Startseite | Impressum | Sitemap | Kontakt  

Dr. Hans-Jürgen Hartmann
Schlitzer Str. 87
36039 Fulda
Tel:  +49(0) 661 / 76616
Fax: +49(0) 661 / 71600
E-Mail: praxis@dr-hartmann.de
Web: www.dr-hartmann.de

 
 
  Mediation  
 « Startseite zurück » 

Wir bilden im Rahmen der Mediation eine Plattform für Konfliktparteien, die eine aussergerichtliche Lösung und Einigung anstreben. Unser Mediationsteam besteht aus erfahrenen Juristen/innen und Diplom-Psychologen, die nach den Richtlinien der Bundesarbeitsgemeinschaft für Familienmediation (BAFM) ausgebildet sind. Neben der Mediation bei Konflikten in Familienangelegenheiten, bei Trennung und Scheidung bieten wir auch Mediation für folgende Bereiche an:

  • Nichteheliche Lebensgemeinschaft

  • Institutionen, Organisationen, Betriebe, Behörden

  • Wirtschaft, Politik

  • Umwelt

  • Schule, Nachbarschaft

  • Täter-Opfer-Ausgleich

  • Erbschaftsauseinandersetzungen

Auf Wunsch können die Mediationen auch mit zwei Mediatoren (Co-Mediation) durchgeführt werden.

Was Ist Mediation?

  • Mediation ist ein aussergerichtliches Konfliktbearbeitungsverfahren, in dem alle an einem Konflikt beteiligten Parteien mit Hilfe eines neutralen Vermittlers (Mediator/in) gemeinsam und eigenverantwortlich eine Konfliktlösung erarbeiten.

  • Mediation bietet die Möglichkeit einer Einigung im Konsens und vermeidet damit eine streitige gerichtliche Auseinandersetzung. Dabei werden die Interessen und Bedürfnisse aller Konfliktparteien und Beteiligten berücksichtigt.

  • Ziel der Mediation ist die Erarbeitung tragfähiger und dauerhafter Lösungen, die alle Beteiligten zufrieden stellt.

Wie findet Mediation statt?

Der Mediationsprozess ist klar strukturiert und läuft in der Regel in fünf Phasen ab.

  1. Phase: Vorgespräch über Ablauf und Eignung der Konfliktparteien für die Mediation

  2. Phase: Erarbeitung der Konfliktthemen

  3. Phase: Konfliktberarbeitung durch Klärung der jeweiligen Interessen und Bedürfnisse der Parteien

  4. Phase: Lösungsmöglichkeiten erarbeiten und auf Umsetzbarkeit überprüfen

  5. Phase: Ausarbeitung und Formulierung der Abschlussvereinbarung

Warum Mediation?

Als Alternative zu einer streitigen gerichtlichen Auseinandersetzung bietet Mediation eine Reihe von Vorteilen:

  • Eigenverantwortung für Konfliktlösungen im Gegensatz zur Delegation der Verantwortung an Dritte wie zum Beispiel Richter

  • Direkte Kommunikation zwischen den Konfliktparteien

  • Fairness und Konsens statt Gewinn und Verlust

  • Eigenentscheidung statt Fremdentscheidung

  • Zeitersparnis

  • Tragfähige, dauerhafte und zukunftsorientierte Lösungen
  Seite drucken nach oben  
 
 
  Aktuelles
  2011-08-05 - Zu wenig Hilfe für psychisch Kranke  
 

Ein neuer Frontal 21 Beitrag Zum kompletten Beitrag »

 
  mehr...  
  2010-12-14 - Schwenninger lenkt im Streit mit Praxis ein  
 

Fulda Die Schwenninger hat im Streit mit der Praxis von Dr. Hans-Jürgen Hartmann eingelenkt: Die...

 
  mehr...